Die Warnwestenpflicht.

Die Warnwestenpflicht wurde 2014 in Deutschland eingeführt. Das bedeutet, dass seit ersten Juli 2014 alle Lkw, Pkw, Busse und Traktoren deutscher Zulassung eine Warnweste mitführen müssen. Bei einem Unfall oder einer Panne soll die Sicherheitsweste die Sichtbarkeit des Fahrers für den Verkehr verbessern.

Was muss ich beachten, wenn ich eine Warnweste kaufe?

Momentan gelten in Deutschland noch zwei Normen: Die ältere europäische Norm EN 471 mit zwei waagerechten Reflektorstreifen um den Bauch. Und die neuere EN ISO 20471:2013 mit zwei zusätzlichen senkrechten Streifen über den Schultern. Bei der Farbe haben Sie eine kleine modische Freiheit: Gelb, Rotorange oder Orange sind zulässig. Westen nach der alten EN 471 werden mittlerweile nicht mehr hergestellt. Restbestände sind aber noch im Handel und dürfen auch benutzt werden. Familien sollten beim Kauf zusätzlich an ihren Nachwuchs denken: In der gebräuchlichen Einheitsgröße der Westen werden Ihre Kinder aussehen, als hätten sie ein Zelt an. Kindergrößen in ISO-Norm lösen das Problem.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns ein E-Mail. Unser Schneider KFZ-Team hilft Ihnen gerne!

Telefon 02102 – 234 69
info@schneider-kfz-ratingen.de
www.schneider-kfz-ratingen.de

Ihre KFZ-Werkstatt mit Tradition aus Ratingen.

#Warnweste #Auto #Schneider #KFZ #Werkstatt #WirAusRatingen #KeinBlaBla